Handling

Adjustageanlagen

Richtanlagen

 

Einsatzbereiche: 

  • Für warmgewalzte, gezogene, kaltgepilgerte und längsnahtgeschweißte Rohre, warmgewalzte Stangen und Präzisions-Blankstahl 
  • Niedrige und hohe Materialfestigkeiten
  • Nass- und Trockenrichten
  • 2 bis 10 Rollen

 

Wesentliche Vorteile:

  • Keine ungerichteten Enden
  • Enge Walzabstände für präzise Richtqualität
  • Automatische Voreinstellung und schnelle Dimensionswechsel
  • Richtwalzen-Schnellwechselung
  • Höchste Verfügbarkeit durch netzwerkfähige Siemens CNC-Steuerung mit Selbstlernmodus
  • Verschleißfreies, zentrisches und hydraulisches Spannsystem
  • Einzelantriebe zur Kompensation von Walzenverschleiß
  • Großer Walzendurchmesser für robusten, verschleißarmen Betrieb
  • Niedrige Geräuschemission durch gekapselten Arbeitsraum
  • Geschlossener Kühlmittelkreislauf gemäß WHG
  • Freie, wartungsfreundliche Zugänglichkeit des Arbeitsbereiches
  • Werkzeugmaschinenausführung für höchste Wiederholungsgenauigkeit
  • Präziseste Positionierung über Absolutwertgeber
  • Schrägbettausführung für optimale Zunder- und Kühlmedienabführung
  • Absaugung für Zunderstaub und Kühlnebel
  • Robuste und verwindungssteife Rahmenkonstruktion
  • Materialschonende Ein- und Auslaufrinnen

 

 

 

Adjustageanlagen – Bündelanlagen

 RASflex

Intelligente Komplettlösungen für Fixlängenverpackung

  • Knickarmroboter oder Portalhandlingsystem
  • Automatische Umreifung

 

 

 

Adjustageanlagen – Transportanlagen

Transport- & Vereinzelungsanlagen

  • Transportsysteme
  • Vereinzelungssysteme
  • Rollgangsysteme
  • Hubbalkensysteme

 

 


Adjustageanlagen – Vereinzelungsanlagen

 

  • Präziser, schneller und oberflächenschonender Werkstücktransport
  • Längs- und Quertransportsysteme
  • Spezielle Handlingsysteme für Sonderanwendungen
  • Automatische Bundvereinzelung auch ungerichteter Materialien
  • Modularer Aufbau, integrierbar in Komplettanlagen

 

 

 

Prüfanlagen

 

  • Robuste, verwindungssteife Präzisionskomponenten
  • Speziell für Nassbetrieb ausgelegt
  • Modularer Aufbau
  • Verschiedene Baugrößen
  • Zentrische Führungseinheiten
  • Höchste Führungsgenauigkeit
  • CNC-Steuerung mit automatischer Justierung
  • Mit diversen Zusatzeinrichtungen kombinierbar
  • Verschiedenste Prüfverfahren bzw. Elektroniken
  • Zentrale Prüfauswertung durch universell konfigurierbare Schnittstellen
  • Nachrüstung von Einzelkomponenten bei Altanlagen